Gründer

Aus Bildungsverein Region Karlsruhe
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Gründer

Der Bildungsverein Region Karlsruhe wurde am 10. Januar 2008 von Menschen aus der Region Karlsruhe gegründet, die der Wunsch eint, Wissen über die Region nicht nur sammeln, sondern auch zu veröffentlichen und dafür Wikis als Plattform zu nutzen. Das Durchschnittsalter der Gründer liegt bei gut 40 Jahren und ein Ziel ist die nachhaltige Sicherung des Stadtwikis Karlsruhe.

Die Gründer

  • Hauke Löffler, EDV-Berater
  • Sandra Jacques, Fotodesignerin
  • Karl Leis, Kaufmann
  • Wilhelm Bühler, Wissenschaftlicher Mitarbeiter
  • Beate Paland, Web-Entwicklerin
  • Peter Nümann, Rechtsanwalt
  • Inka Sarnow, Unternehmensberaterin HR, Coach
  • Dr. Clemens Rehm, Historiker/Archivar
  • Timo Schutt, Rechtsanwalt
  • Gerhard Leiser, Pfarrer i.R.
  • Rebecca Moderegger, Angestellte
  • Ulrike Markusch, Ärztin

Gründe der Gründer

Ulrike Markusch, Ärztin
„Ich finde die Idee der Information, die jedem zugänglich ist, und die die Stadt und ihre Aktivitäten und Bürger miteinander vertraut macht und die eine lebendige Vernetzung ermöglicht, einfach genial. Unterstützenswert ist auch der Idealismus der Macher im Stadtwiki. Und Bildung ist sooo wichtig, sie führt im besten Fall zu mehr Menschlichkeit … Und tatsächlich ist das Prinzip, dass viele mit einem kleinen Beitrag Großes bewirken können, umwerfend überzeugend und macht Hoffnung, dass man gemeinsam so viel Sinnvolles für alle bewirken kann.“
Wilhelm Bühler, Wissenschaftlicher Mitarbeiter
„Seit 1988 bin ich im Internet, die Faszination Wiki hat mich 2004 gefangen, seither schreibe ich in den Wikipedias und mehreren Stadtwikis mit. Seit 2005 bin ich Schatzmeister unseres Bundesverbandes und werde mich auch im Bildungsverein darum kümmern, dass Sie sich sicher sein können, dass alle Gelder ordnungsgemäß verwendet werden. Ich freue mich auf den Bildungsladen, der viele Projekte erst richtig möglich macht. Mein Hobby: Freies Wissen für Generationen.“
Clemens Rehm, Historiker/Archivar
Demokratie bedeutet, sich in die Dinge einzumischen, die einen selbst betreffen. Das Wiki bietet als offene Plattform allen das Angebot, am Wissen teilzuhaben und Eigenes einzubringen. Die aktive, ungehinderte Teilnahme an einer Wissensgesellschaft bedeutet für die Region ein Zuwachs an Kommunikation, an Bildungschancen, an „Aufklärung“ – in ganz klassischem Sinn – und damit an Emanzipation und Freiheit.
Der Philosoph Immanuel Kant hätte seine Freude: „Zu dieser Aufklärung aber wird nichts erfordert als Freiheit; und zwar die unschädlichste unter allem, was nur Freiheit heißen mag, nämlich die: von seiner Vernunft in allen Stücken öffentlichen Gebrauch zu machen.“ (1784; Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung?)
Timo Schutt, Rechtsanwalt
Bildung und Wissen stellen das wichtigste Gut und die für unsere Zukunft und die Zukunft der nächsten Generationen entscheidenden Faktoren dar.
Freies Wissen zur Verfügung zu stellen, weiterzugeben und andere davon profitieren zu lassen halte ich für ein unverzichtbares Element gesellschaftlichen Fortkommens. Das gilt gerade in einem rohstoffarmen Land wie Deutschland und in einer Zeit, in der Wissen zum wichtigsten Vorsprungselement im globalen Wettbewerb geworden ist. Hierzu gehört aber auch das Wissen um die eigene Herkunft, die Heimat, die Region in der man lebt und deren Geschichte. Nur dann kann auch die Zukunft gestaltet werden.
Beate Paland, Web-Entwicklerin
Die Nutzung des Internets als Raum zum freien Austausch von Informationen, jenseits kommerzieller Motive, liegt mir schon lange am Herzen. Nur eine freie und unabhängige, von engagierten Bürgerinnen und Bürgern getragene technische und organisatorische Infrastruktur bietet die Gewähr, dass die Präsenz und freie Zugänglichkeit im Netz der in vielen Stunden ehrenamtlicher Arbeit zusammengetragenen Informationen auch in Zukunft gesichert ist. Durch den Bildungsladen kann das Stadtwiki seine Wissensbasis verbreitern, öffentlich darstellen und neue Gruppen von Menschen für die Sammlung Freien Wissens aus und über Karlsruhe im Netz begeistern. Es warten viele Geschichten draußen in der Stadt darauf, aufgeschrieben und für die Zukunft erhalten zu werden.

siehe auch

Bildungsverein Region Karlsruhe e.V.

zurück zur Hauptseite